Montag, 12. August 2013

Ein Fahrzeug für die Lehrer in Calliforni

Unser Verein hat der Schule in Californi ein Motorrad mit Ausrüstung finanziert. Hintergrund der ganzen Sache ist, dass die beiden ausgebildeten Lehrer (normalien) nicht mehr den täglichen Fußweg von Maissade nach Californi (etwa 12 km) auf sich nehmen wollten und deshalb ihre Arbeitstelle kündigten. Der Direktor der Schule setzte in seiner verzweifelten Lage alle Hebel in Bewegung die beiden beliebten und fähigen Lehrer an der Schule zu halten. Der Vorschlag, den beiden ein Fahrzeug zur Verfügung zu stellen wurde mit Freude angenommen, da beide jungen Männer sehr gern an der Schule in Californi unterrichten.
Nun ist also das Moped geliefert, die Ausrüstung gekauft und alles zusammen in den Besitz der Schule übergegangen. Das Benzin und den Unterhalt müssen die beiden selber bezahlen, dafür sind sie morgens und abends statt jeweils 2,5 Stunden nur noch je eine halbe Stunde unterwegs.
Die Lehrer und ein Schüler ließen es sich nicht nehmen, uns ihren Dank schriftlich auszudrücken.

Der Schüler Jimmy Desir schreibt uns einen Brief.

Dankesschreiben des Lehrers
Die Honda ist da....






1 Kommentar:

  1. Sehr geehrte Damen und Herren,

    Wissenschaftler warnen vor einem raschen Kollaps des Ökosystems der Erde.
    Das ökologische Gleichgewicht ist bedroht: Klimawandel, Bevölkerungswachstum und Umweltzerstörung könnten noch in diesem Jahrhundert zu einem unwiderruflichen Kollaps des globalen Ökosystems führen.

    Siehe auch http://www.focus.de/wissen/klima/klimaprognosen/klimawandel-und-bevoelkerungswachstum-forscher-warnen-vor-raschem-kollaps-des-oekosystems_aid_763807.html.

    Die kardinale Ursache dafür ist die sprunghafte Bevölkerungsentwicklung des Mesnchen, die alle Ressourcen zu veschlingen droht.

    Seit dem 21. August gibt es daher bei change.org eine Petition für die Einführung weltweiter Geburtenregelungen.

    Falls Sie diese unterstützen oder ggf. auch auf Ihrer Homepage veröffentlichren möchtest, ist hier der Link dazu:
    http://www.change.org/de/Petitionen/weltweite-geburtenregelungen-verbindlich-einf%C3%BChren-introduce-obligatory-worldwide-birth-controls

    Es ist gut, Kindern zu helfen. Die beste Hilfe für Kinder in Not besteht darin, daß nicht noch mehr Kinder geboren werden, die leiden müssen, weil sie nicht genug zum Leben haben!

    Bitte verbreiten Sie den Link bzw. die Petition nach Möglichkeit an allen Interessierten weiter.

    Vielen Dank und herzliche Grüße
    Achim Wolf

    AntwortenLöschen