Freitag, 29. Juli 2011

ehrenvorsitz der haiti-kinderhilfe

Von links: Haiti-Kinderhilfe-Vorsitzender Stephan Krause, Tonel-pa-nou-Präsident Acedius Saint-Louis, die Eichenauer Kulturreferentin Marille Musolff und Bürgermeister Hubert Jung beim Empfang im Rathaus.
Der Vorsitzende des haitianischen Partnervereins der Haiti-Kinderhilfe, Tonel-pa-nou-Präsident Acedius Saint-Louis, ist vom Eichenauer Bürgermeister Hubert Jung/CSU im Rathaus empfangen worden. Jung begrüßte den weitgereisten Gast in der Gemeinde und dankte ihm vor allem für dessen soziales Engagement in Haiti. Er fühle sich geehrt, Herrn Saint-Louis empfangen zu dürfen. Im Anschluss durfte sich Acedius Saint-Louis im Goldenen Buch der Gemeinde eintragen. Haiti-Kinderhilfe-Vorsitzender Stephan Krause nutzte den Termin, um den Begründer des Patenschaftsprogramms zum Ehrenvorsitzenden des Vereins zu ernennen. Dabei hob er besonders hervor, dass Saint-Louis alljährlich mit den meisten Bildungseinrichtungen Rabatte aushandele, um das Schulgeld in bezahlbarem Rahmen zu halten, dass er über die meisten Projekte des Vereins als Controller wache und besonders in der Vergangenheit durch persönliche Kredite die finanzielle Abwicklung der Maßnahmen gewährleistet habe.


Seine Mitmenschlichkeit hatte Acedius Saint-Louis endgültig nach dem Erdbeben auch öffentlich unter Beweis gestellt, als er auf seinen Grundstücken Obdachlose aufnahm. Allein auf dem Fußballfeld seines Sportclubs lebten vorübergehend bis zu 14.000 Menschen, und noch immer halten sich dort mindestens 4.000 Personen auf. In den ersten Tagen nach der Katastrophe hatte er bereits - obwohl selbst körperlich angeschlagen, weil er stundenlang in seinem Wagen unter einer Tankstelle verschüttet gewesen war - Lebensmittelspenden für die Bedürftigen organisiert und dem deutschen THW das Gelände geöffnet, damit es dort eine der 13 öffentlichen Wasserstellen einrichten konnte.


Keine Kommentare:

Kommentar posten