Mittwoch, 18. April 2012

Ti André ist da

Gestern ist André nun endlich in Deutschland angekommen, morgens um 5. oo Uhr in Frankfurt gelandet. André ist ein Patenkind der ersten Generation. Er ist 27 Jahre alt und steht kurz vor seinem Diplom als Chemiker. Seit etwa einem Jahr hat er eine Praktikantenstelle bei einer haitianischen Pharma-Firma, die ihn jetzt beurlaubt hat, damit er ein Praktikum bei Hoffmann La Roche machen kann. Vorher muss er seine Deutschkenntnisse verbessern und zwar beim Goethe-Institut in München. Den Flug über die Dom.Rep. hat Condor spendiert, den Deutschkurs das Goethe-Institut, und Hoffmann La Roche zahlt eine monatliche Aufwandsentschädigung, so dass André damit über die Runden kommt. Dass dies alles endlich wahr wurde, hat André den Mitgliedern des alten und neuen Vorstandes der Haiti-Kinderhilfe zu verdanken, die sich seit einem Jahr um Flug, Unterkunft, Praktikumsplatz und Deutschkurs bemühten. Endlich hat alles geklappt. Noch Ende März war nicht klar, wann die Papiere vollständig sein würden und ob der Abflugtermin fest gemacht werden könnte.
Eine tolle Chance für André. Und wohlverdient. Er war die vergangenen Jahre der „Chef“ des haitianischen Patenschafts-Komités und hat neben seinem Studium und Jobs immer noch Zeit gefunden sich ehrenamtlich im Komité einzubringen.
Ich wünsche ihm einen tollen Aufenthalt in Deutschland und viele schöne und interessante Erlebnisse.
Conny Rébert-Graumann

Keine Kommentare:

Kommentar posten