Dienstag, 23. Oktober 2012

Buchbesprechung aus der Süddeutschen Zeitung

Auf den Artikel klicken und dann wird´s groß.

Hier noch eine Inhaltsbeschreibung direkt vom litradukt-Verlag:
Eine Neuerscheinung: Wir freuen uns, mit Lyonel Trouillot einen weiteren prominenten Autor aus Haiti in deutscher Erstübersetzung herausbringen zu können. "Jahrestag" (im Original "Bicentenaire") spielt in Port-au-Prince im Januar 2004. Der Student Lucien begibt sich aus dem Slum, in dem er wohnt, zu einer Demonstration, bei der er sein Leben riskieren wird. Die Personen, denen er begegnet, und die, mit denen er im Geist Zwiesprache hält - seine Mutter, die als Bäuerin in der Provinz lebt, sein Bruder, der zum Gangster geworden ist, der reiche Arzt, dessen Sohn er Nachhilfestunden geben muss, ein Ladenbesitzer, der den alten Zeiten nachtrauert ... -, vereinigen sich zu einer Typologie der haitianischen Gesellschaft. Vor dem Leser, der Lucien bis zur letzten Polizeiattacke begleitet, entsteht das Bild eines zerrissenen, von Korruption und Gewalt gezeichneten Landes aber auch der erneuernden Kräfte. Ein kurzer Roman, geschrieben unter dem Eindruck der Unruhen von 2004, in dem jedoch "mehr Stimmen als Anliegen zu hören sind" (L. Trouillot) und der durch die eindringlichen Porträts über die bloße engagierte Literatur hinausreicht.Viele Grüße von Conny Rébert-Graumann


Keine Kommentare:

Kommentar posten