Donnerstag, 2. Dezember 2010

spendenaktion in heidenheim


Haiti – im Moment nach der Erdbebenkatastrophe und der nun folgenden Cholera-Epidemie in aller Munde. Und ganz oben in der Kette der Leidtragenden sind wie immer die Kinder, für die sich das Hellenstein-Gymnasium/HG engagiert, ist es doch Hauptunterstützer des Schulprojekts „Semences pour la vie“ in Delmas. Motor der ganzen Sache ist Sabine Kröll, die aus familiären Gründen viele Beziehungen zu der Insel Hispaniola unterhält. Und das HG hat seinen Teil mit einem Sponsorenlauf beigetragen, organisiert von den Kollegen des HG in Zusammenarbeit mit der rührigen SMV, im Rahmen des traditionellen Schulfests.


Es kam etwas zusammen, bei 1.455 gelaufenen Runden quer durch die Bahnhofsanlagen, dem Speise- und Getränkeverkauf der SMV und kleineren Elternspenden, dem WM-Tipp-Spiel sowie dem Erlös der Modelbastelei am Schulfest. Dazu kamen noch zwei Spenden der Firma Maier & Seitz aus Oberkochen (300 Euro) und 100 Euro des Ristorante „Palazzo“, so dass Sabine Kröll der Haiti-Kinderhilfe den stolzen Betrag von 3.628 Euro überweisen konnte. Alles in allem – auch aufgrund der zugespitzten Lage in Haiti – sicher mehr als nur ein Tropfen auf den heißen Stein...


Auf den Bildern sieht man zum einen die Kinder des Schulprojekts in den Räumen der Schulbaustelle, und zum andern Schulleiterin Carola Rochau mit den beiden SMV-Vertreterinnen Leah Ganzenmüller und Eva Freudenmann.
a.a. vom Hellenstein Gymnasium in Heidenheim

Herzlichen Dank für die vielen Aktionen und die großartige Spende, die zu einer Zeit kommt, in der trotz der Cholera-Epidemie kaum noch Gelder bei uns eingehen!

Keine Kommentare:

Kommentar posten