Donnerstag, 24. November 2011

Benefizveranstaltung Initiative "Wir machen mit" Rundkirche Oberneisen



Dieser Artikel wurde uns freundlicherweise zur Verfügung gestellt:

Rhein-Lahn-Zeitung
Dienstag, 8. November 2011


Beeindruckendes Konzert in der Rundkirche
Benefizveranstaltung Initiative „Wir machen mit“ sammelt weiter Spenden für Kinder in Haiti
Von unserem Redakteur Uli Pohl


M Oberneisen. Die, die das Konzert nicht besuchten, haben einen ganz besonderen Nachmittag in der Rundkirche in Oberneisen verpasst. Rund 100 Besucher kamen zum Benefizkonzert von „Wir machen mit“ zugunsten der Haiti-Kinderhilfe, dem Partner der Initiative um den Burgschwalbacher Arzt Achim Lauer. Die hatte sich nach dem Erdbeben in Haiti neu formiert und hat bisher mehr als 25 000 Euro Spenden für Not leidende Kinder in Haiti gesammelt. „Es war ein herausragendes Konzert. Es hätte sicher mehr Zuhörer verdient“, sagte Hermann Müller aus Burgschwalbach, Aktiver bei „Wir machen mit“. Erneut wurde deutlich, über welche hervorragende Akustik das Gotteshaus verfügt.
Angefangen von der A-cappella-Gruppe Singsucht, die nach dem großartigen Erfolg in der Kördorfer Kirche am Samstag ihr zweites Konzert am Wochenende gab, über das Duo 2 U, mit Uwe Wagner und Uwe Zimmer mit ihren Instrumenten Hang und Flöte, bis zur Sängerin Jule Unterspann und ihrem Begleiter Bernhard Sperrfechter an der Gitarre: Alle zeigten sich von dem tollem Klang in der Rundkirche begeistert. Singsucht demonstriert, „dass auch ein Benefizkonzert richtig Spaß machen kann“, sagte Achim Lauer. Ganz still wurde es beim Auftritt von 2 U, so einfühlsamen und ruhig klangen die Töne durch die Kirche. „Ich hätte noch Stunden zuhören können“, lobte ein Zuhörer die Darbietung des Duos. Ebenso einfühlsam verpackte Jule Unterspann lyrische Texte in ihre sanfte, klare Stimme, mal melancholisch, mal spaßig, begleitet von Bernhard Sperrfechter an der Gitarre. Von dieser tollen Atmosphäre zeigte sich auch Roswitha Weiss, Vorsitzende der bundesweit agierenden Haiti-Kinderhilfe, beeindruckt. Sie war aus dem Hunsrück für das Konzert nach Oberneisen gekommen, um Danke zu sagen. Nicht nur an die Adresse von „Wir machen mit“ gerichtet, sondern an alle, die die Projekte zur Betreuung und Versorgung von Kindersklaven (Restaveks) und der medizinischen Versorgung von Kindern mit ihren Spenden bisher unterstützen. Weiss versicherte, dass jeder Euro direkt bei den Kindern ankommt. Am Ende des Konzerts zählte „Wir machen mit“ einen Spendenbetrag von 1322,79 Euro, der jetzt über das von der Verbandsgemeinde Hahnstätten eingerichtete Konto an die Haiti-Kinderhilfe fließt. Als einmaliges Dankeschön für die kostenlose Nutzung der Rundkirche stellte die Initiative in Absprache mit Roswitha Weiss 10 Prozent der Summe für Projekte der Kirchengemeinde Oberneisen zur Verfügung.

Keine Kommentare:

Kommentar posten