Mittwoch, 21. März 2012

Sonntag 18.3.2012


Benimmkurs für Studenten aus dem Patenschafts-Programm. Wir haben am Sonntag mit unseren Studenten eine Feier organisiert, um ihnen einen Eindruck zu vermitteln, wie man sich korrekt bei Tisch benimmt, wie man einen Tisch deckt und mit Messer und Gabel umgeht. Die Jugendlichen träumen alle von einer Karriere, da könnte es vielleicht ganz hilfreich sein, wenn man von Tischsitten wenigstens schon mal gehört hat, wenn man eingeladen wird, oder sogar selber mal eine Einladung ausspricht. Es war eine wunderbare Feier und die Studenten haben viel gelernt. Wir alle haben viel gelacht, die Stimmung und die Haltung mancher wurde immer gelöster, wahrscheinlich auch dank des ungewohnten Weines. Viel gab es nicht, vier Flaschen für 22 Leute. Manche kämpften sich schwer durch vier Gänge mit den entsprechenden Tellern, Gläsern und Bestecken, zumal Pflicht war, mit Messer und Gabel zu essen. Zuvor mussten der Raum dekoriert und der Tisch gedeckt werden. Die Verwandlung des Raumes brachte immer mehr Feierlichkeit. Alle Studenten kamen schon sehr feierlich gekleidet, was auch noch den Charakter der Einladung unterstrich. Einer unserer Studenten (Chemie) ist gleichzeitig verabschiedet worden, da er ein Praktikum in Deutschland machen darf und Anfang April nach Frankfurt fliegt.
Als Überraschung für die Jahre lange Mithilfe im Patenschafts-Komité und geleistete Sozialstunden gab es für ihn und die anderen jungen Männer die gesponserten Sportanzüge von FC St. Pauli. Die Studentinnen haben laut protestiert, denn auch sie würden Sport machen, so dass wir auch den Mädchen einen Anzug vom FC St. Pauli gönnten. Alle waren restlos begeistert, einige ließen den Anzug an und wollten so nach Hause gehen.
Dem FC St. Pauli vielen Dank - sie haben jetzt ein Team in Übersee!!!!
Mesi, mesi anpil aus Haiti
Conny Rébert-Graumann und Roswitha Weiss

Keine Kommentare:

Kommentar posten